Magyar Vizsla Welpen

Magyar Vizsla Welpen stammen ursprünglich aus Ungarn und wurden aus asiatischen Hunderassen gezüchtet. Sie sind ausgesprochene Jagdhunde, die schon vor etwa 1000 Jahren an der Seite der damaligen Jäger zu finden waren. Sie sind sehr treue Hunde, die eine sehr enge Beziehung zu ihrem Herrchen aufbauen.

Magyar Vizsla Welpen Video:



Das goldene Fell dient den Magyar Vizla Welpen als Tarnung in weiten Steppen und Kornfeldern. Es gibt Magyar Vizsla mit kurzem Fell und mit längerem Drathaar, beide werden als unterschiedliche Hunderassen angesehen. Der kurzhaarige Magyar Vizsla bedarf keiner besonderen Fellpflege, der Drahthaar Magyar Vizsla sollte regelmäßig das Fell getrimmt bekommen. Diese beiden Jagdhundrasse besitzen beide hängende Schlappohren. Sie können bis zu 64 Zentimeter groß werden. Trotz dieser stattlichen größe wirken sie sehr muskulös und agil. Sie sind sehr ausdauernd und schnell.


Magyar Vizsla sind sehr anhängliche und menschfreundliche Hunde und somit nicht nur zur Jagd, sondern auch für die Familie eine Überlegung wert. Man sollte jedoch - wenn man mit dem Gedanken spielt, ein Magyar Viszla Welpen zu kaufen- daran denken, den Hund zu fordern und für ausreichend Auslauf zu sorgen. Die Magyar Vizsla Welpen sollten mit einer liebevollen Hand erzogen werden. Die Tiere bauen eine sehr starke Bindung zu ihrem Familienrudel auf. Des weiteren sollte mit den Hunden auch geistig gearbeitet werden, damit er sich nicht unterfordert fühlt. Dies kann durch die hohe Intelligenz der Tiere zu einer gewissen Arroganz führen. Magyar Vizsla sind nichts für Anfänger, da bei nicht artgerechter Haltung unerwünschte Wesenszüge beim Tier entstehen können.

Magyar-Vizsla-Welpen-Bilder:


      Magyar Vizsla Welpen           Ups, das ist natürlich kein Magyar Vizsla, die richtigen Bilder kommen in Kürze!


ml>